post

Geschichte

um 800Ost-Polynesier besiedeln das bis dahin menschenleere Neuseeland und bringen Tiere und Pflanzen mit.
Sie entdecken Neuseeland als letzte große Insel in Polynesien nach Samoa und Tonga.
925Nach Überlieferung der Maori landet der legendäre polynesische Navigator Kupe in Neuseeland. Immer mehr Polynesier folgen ihm.
Sie jagen Moas und roden den Wald, um die Tiere aus ihren Verstecken zu jagen.
um 1560Spanische Seefahrer erforschen den Pazifik. Sie entdecken einige Südseeinseln, nicht aber "terra australis", das gesuchte Südland.
1642Abel Tasman entdeckt als erster Europäer Neuseeland.
Er nennt es "Staten Land" und annektiert es für Holland, setzt aber niemals einen Fuß an Land. Zum ersten Mal greifen Maori die ihnen unbekannten Weißen an.
Von holländischen Geographen wird das Land später "Nieuw Zeeland" gennant.
1769James Cook landet am 9. Oktober an der Ostküste der Nordinsel und nimmt schließlich in der Mercury Bay das Land für König George III. in Besitz.
1792Das erste Walfangschiff erreicht Neuseeland.
1806Als erster europäischer Siedler wird George Bruce in Aufzeichnungen genannt, ein Gefangener aus der australischen Sträflingskolonie New South Wales.
1814Die ersten Missionare kommem ins Land. Zwei Jahre später wird die erste Schule für Maori-Kinder eröffnet.
1820Der Maori-Häuptling Hongi Hika besucht in London Eng lands König George IV. Die Geschenke, die er dort erhält,tauscht er nach seiner Rückkehr gegen Waffen ein und führt Kriegszüge gegen Europäer und andere Maori-Stämme. Es gibt mehrere tausend Tote.
1827Die ersten britische Soldaten werden in Neuseeland eingesetzt.
1833Der britische Gesandte James Busby erreicht Neuseeland. Er soll die Interessen der Engländer vertreten.
183535 Maori-Häuptlinge schließen mit Busby in der Bay of Islands einen Unabhängigkeitsvertrag und schließen sich zu den "United Tribes of New Zealand" zusammen.
1837William Hobson, der spätere Generalgouvernouer, kommt in Neuseeland an, um die dort lebenden Europäer vor den aufständischen Maori zu schützen.
1838Die "New Zealand Company" wird gegründet. Sie will britischen Bürgern Grund und Boden verkaufen und die Besiedlung des Landes vorantreiben. Eine Idee von Edward Gibbon Wakefield. 1844, nachdem Wellington, Nelson, New Plymouth,Christchurch und Dunedin gegründet und fast 20.000 Auswanderer nach Neuseeland gekommen sind, löst sich die Gesellschaft wegen finanzieller Schwierigkeiten auf.
1840Der "Treaty of Waitangi" wird unterzeichnet, als erstes von Hone Heke, einem Neffen des Maori-Kriegers Hongi-Hika. In Wellington weigert sich der Zimmermann Samuel Parnell,gerade eingewandert, mehr als 8 Stunden am Tag zuarbeiten. Neuseelands erster Arbeitnehmer - Arbeitgeber-Streit. Neuseeland wird englische Kronkolonie und unabhängig von New South Wales. Gouverneur ist William Hobson, der zwei Jahre später stirbt.
1845Generalgouverneur von Neuseeland wird Captain George Grey.
1852Die neuseeländische Verfassung tritt in Kraft, der Status der Kronkolonie wird aufgehoben, sechs Provinzen werden gegründet und nach 24 Jahren zugunsten einer zentralen Regierung wieder abgeschafft. Vier Jahre später ist Henry Sewell Neuseelands erster Ministerpräsident.
1858Erstmals leben mehr weiße Einwanderer als Maori in Neuseeland.
Ein Maorikönig wird proklamiert (Potatao I.).
Das "Maori King Movement" soll die Maori-Stämme bei der gerechten Abwicklung von Landverkäufen unterstützen.
1861Gabriel Read findet Gold in Otago. In den nächsten Jahren werden immer mehr Goldfelder in Neuseeland entdeckt.
1865Wellington wird Hauptstadt.
1867Im Repräsentantenhaus werden 4 Sitze (von 92) für Vertreter der Maori geschaffen, nahezu revolutionär für einen Kolonialstaat und zu dieser Zeit einmalig auf der Welt.
1870Sir Julius Vogel, neuseeländischer Finanz- und später Premierminister, nimmt in England eine Anleihe von 10 Mio.Pfund auf und kurbelt damit erfolgreich die Wirtschaft an, indem er Straßen bauen läßt und in andere öffentliche Einrichtungen investiert.
1872Das "Public Trust Office" wird gegründet. Die noch heute bestehende staatliche Institution übernimmt notarielle Aufgaben, hilft Menschen in Not oder bei geschäftlichen Problemen.
1873Die neuseeländische Regierung bezahlt Einwanderern die Schiffspassage.
1874Die ersten Chinesen beginnen mit ihrer Arbeit auf den Goldfeldern an der Westküste. Von den Neuseeländern werden sie nicht geachtet. Sie sind zu fleißig und letztendlich auch noch erfolgreich.
1884Zum ersten Mal demonstrieren Arbeitslose in Auckland während einer großen wirtschaftlichen Depression zwischen 1879 und 1896.
1886Bei Taranaki wird Öl gefunden.
1887Refton, ein Goldgräber- und Holzfällerstädtchen in Norden der West Coast, nimmt ein Jahr vor Auckland die erste öffentliche Stromversorgung der südlichen Erdhalbkugel in Betrieb.
1890Die erste Wahl. Jeder Mann über 21 Jahre hat eine Stimme!
1891Neuseeland übernimmt die Kontrolle über die Cook-Inseln, die 1965 unabhängig werden.
1893Weltweit als erste erhalten neuseeländische Frauen das Wahlrecht.
1896Volkszählung: 703.306 Neuseeländer
1898Erstmalig auf der Welt gibt es in Neuseeland eine Altersrente für Frauen und Männer über 65 Jahre.
1899Der erste Einsatz von neuseeländischen Soldaten außerhalb ihres Landes erfolgt während des Burenkrieges in Südafrika.
1901Das Tourist und Publicity Department wird gegründet, das als erstes Land der Welt um die Gunst der Touristen buhlt.
Neuseeland zählt 815.000 Einwohner.
1903Vermutlich der erste motorbetriebene Flug der Welt durch Richard W. Pearse bei Timaru (Südinsel). Er selbst läßt jedoch später den Wright Brüdern den Vortritt: Sie hätten es (1904) besser gemacht als er.
1906Die Zahl der Maori wird mit 50.000 angegeben.
1907Neuseeland erhält von England den Titel "Dominion".
1908Ernest Rutherford aus Nelson, der als erster das Atom spaltete, erhält den Chemie-Nobel-Preis.
1911Neuseeland hat mehr als 1 Mio. Einwohner. Die Neuseeländer schenken den Briten ein komplettes Schlachtsc hiff. Drei Jahre später ziehen sie mit den Engländern in den E rsten Weltkrieg.
1917Wegen des Krieges in Europa werden die Pubs um 18 Uhr geschlossen. Diese Regelung wird erst 50 Jahre später wieder aufgehoben.
1918Bilanz des I.Weltkrieges: Mehr als die Hälfte der 100.000 am Krieg beteiligten Neuseeländer wurden getötet.
1919Frauen dürfen nun auch ins Parlament gewählt werden.
1923Die britische Regierung unterstellt 400.000 km² des antarktischen Gebietes dem neuseeländischen Generalgouverneur und nennt es nach dem Briten James Ross "Ross Dependency". Das Areal wird später teilweise auch von Argentinien, Chile und Brasilien beansprucht.
1925Erstes Radioprogramm in Neuseeland.
1933Neuseeland ist das höchstverschuldete Land (pro Kopf)der Welt.
1935Die Labour Party gewinnt erstmals die Wahlen.
1936Die 40-Stunden Woche wird festgeschrieben.
1942Während die neuseeländische Armee an der Seite der Briten in Nordafrika kämpft, geben die Amerikaner dem Land Schutz vor den Japanern.
1945Neuseeland wird Gründungsmitglied der Vereinten Nationen.
1947Am 25. November wird Neuseeland völlig unabhängig von England.
1951Der ANZUS-Pakt, der militärische Sicherheitspakt zwischen Australien, Neuseeland und den USA, wird unterzeichnet und tritt ein Jahr später in Kraft.
1952Nun gibt es über 2 Mio. Neuseeländer und knapp 14.000 Maori.
1953Der Neuseeländer Edmund Hillary, ein ehemaliger Bienenzüchter, bezwingt als erster den Mount Everest.
1954Das neuseeländische Parlament wird von Queen Elizabeth II. eröffnet.
1960Frauen und Männer erhalten den gleichen Lohn für gleiche Arbeit.
1964Zum letzten Mal wird ein Wal in neuseeländischen Gewässern getötet.
1965Premierminister Holyoake schickt als neuseeländische Unterstützung der amerikanischen Truppen einige hundert Soldaten an die Front, trotz heftiger Proteste und Demonstrationen.
1971Ein Umweltministerium wird eingerichtet.
1972Erster offizieller Protest der neuseeländischen Regierung gegen die Atomversuche der Franzosen auf dem Moruroa-Atoll.
1973Krise der neuseeländischen Wirtschaft durch Bei tritt Englands zu EG. Neuseeland wird OECD-Mitglied.
1974Das Wahlalter wird auf 18 Jahre gesenkt.
1976Protest gegen den Neuseelandbesuch eines nuklear betriebenen amerikanischen Schiffes.
1982Neuseeland unterstützt England beim Falkland-Krieg.
1984Die Labour Party gewinnt die Wahl und löst die National Party ab, die die letzten 9 Jahre regiert hat. Neuseeland wird erste atomwaffenfreie Zone der Welt. Das Gesetz dazu wird 1987 erlassen.
1985Die "Rainbow-Warrior" von Greenpeace wird durch den französischen Geheimdienst im Hafen von Auckland versenkt.
1987Das Lotto-Spiel wird eingeführt, Maori wird offizielle zweite Sprache.
1989Zum ersten Mal bringt der Tourismus mehr Devisen ein als die Fleisch- und Wollindustrie.
19903,3 Mio. Einwohner und 58 Mio. Schafe in Neuseeland.
1992Tourismus wird der wichtigste Wirtschaftssektor.
1993Die Bevölkerung Neuseelands sprach sich mit großer Mehrheit für die Einführung des Verhältniswahlrechts aus.
1995Das Gesetz über eine Entschädigung der Maori sieht die Rückgabe von etwa 16.000 Hektar Land an die Ureinwohner vor.
Das Team "New Zealand" gewinnt den America's Cup (Segeln), die älteste Sporttrophaee.
1997Die erste Erste Premierministerin des Landes tritt Ihr Amt an.
2000Neuseeland gewinnt den America´s Cup.