post

Rock Shox Reverb Sattelstütze – ein erster Test

Wer kennt das nicht… längere Zeit flaches Gelände: Sattelstütze raus. Dann plötzlich ein steiler Downhill-Kurs, und jetzt? Absteigen? Sattelstütze rein, aufsteigen, weiterfahren! Ab jetzt passt sich die Sattelhöhe sekundenschnell dem jeweiligen Terrain an, egal ob es steil bergauf oder bergab geht oder auch mal längere Zeit auf einem Niveau.

Die Sattelhöhe lässt sich mit der Reverb stufenlos um 125mm verstellen. Betätigt wird die Verstellung über eine hydraulische angebundene Fernbedienung. Am Remotehebel („Xloc Remote“) kann die Rückstellgeschwindigkeit der Stütze eingestellt werden – den Hebel gibt es für beide Lenkerseiten. Ein spezielles Dichtungssystem in der Sattelstütze mit drei Lippen soll dafür sorgen, dass die Funktion der Reverb über die Zeit nicht schlechter wird.
weiterlesen

post

ifttt – IfThisThanThat – oder: Das Internet für sich arbeiten lassen

iftttWas sich erst mal anhört wie die Artikulierungsversuche eines Neugeboren oder des besten Freundes morgens um 5  nach einer Party bei der es scheinbar nicht nur antialkoholische Getränke gab ist der Name eines neuen Dienstes der das (Internet-)leben etwas leichter machen soll.

Mit mit ifttt lässt man das Internet für sich arbeiten. Das Konzept: Kanäle, wie Facebook, Twitter, RSS Feeds, Wetter- und Börsendienst, Evernote u.a., in deren Rahmen ein auslösendes Ereignis stattfinden und automatisch zu einer Aktion führen kann. Insgesamt stehen z.Zt. über 150 Aktion/Reaktion Kombinationen zur Verfügung. weiterlesen

post

Facebook-Freunde aus dem Feed verschwunden? – So kommen sie wieder zurück!

Neue Beiträge auf Facebook nur noch von den üblichen Verdächtigen? Kein Wunder, denn das Freunde-Netzwerk sortiert für die Nutzer Meldungen aus. Auf der Neuigkeiten-Seite werden nur noch Meldungen und Aktivitäten von Freunden angezeigt, mit denen die Nutzer regen Kontakt auf Facebook pflegen.  Alle anderen scheinen für ihn inaktiv im Netzwerk zu sein.

Durch eine neue Einstellung entscheidet Facebook für die User, über welche Freunde sie informiert bleiben. Aufmerksame User haben die Änderung entdeckt, seit einigen Tagen kursieren Meldungen zum Thema auf Facebook und in diversen Blogs. So kann es passieren, dass selbst der beste Freund in der Versenkung verschwindet, einfach weil man länger nicht auf seiner Seite war oder etwas an seine Pinnwand gepostet hat. Während sich mancher,  der Fan von vielen Seiten ist oder viele Freunde bei Facebook hat über die Einschränkung der Informationen freuen mag, dürften sich besonders Unternehmen darüber ärgen: Informationen gehen nun schließlich nur noch an einen ausgewählten, kleinen Personenkreis und nicht mehr an alle Fans. Solltet ihr nicht in letzter Zeit bei anderen kommentiert haben, oder diese bei euch, seid ihr für diese unsichtbar – und sie für euch.
weiterlesen